GroßkücheScrollt nach unten und lest weiter.

Gourmet alles für den kleinen Feinschmecker

Meine Eltern wuselten heute den ganzen Tag in der Küche herum – Essenvorbereitungen für den morgigen Heiligen Abend. Natürlich war auch was für mich dabei, da die Vorräte für mein tägliches Mittagessen ausgegangen sind, hat Vati noch einmal die Hühnchen-Großproduktion angeworfen und Mutti hat fleißig die Knochen heraussortiert. Wieder wurde gejammerte, dass man aus dem ganzen schönen, handgepulten Hühnchenfleisch früher schönstes Ragoût fin, oder in der Sprache meiner Eltern, Raggefäng, gemacht hätte – jetzt kriegt es der Hund, also ich.

Schließlich möchte mein Bernerbäuchlein noch ein paar Monate mittags gefüllt werden. Dann wird es recht bald weniger und ich kann nur noch früh und abends meinen Wuschelkopf in meinen Fressnapf stecken und alles in kürzester Zeit einatmen.

Die heutige Hühnchen-Futterproduktion für Max, dem Berner Sennenhund, wird mit einem Vakuumierer eingeschweißt.
Futterproduktion

Denkt nicht, dass ich mit so einer kleinen Tüte zufriedengestellt werden kann. Das gibt es als Topping auf mein Flockenfutter, damit der Napf nicht so leer aussieht und ich noch etwas wachsen und zulegen kann. Der Vorrat reicht wieder eine Weile – Vati meinte, sogar bis in das neue Jahr, was immer er auch damit meinte. Lecker!

Umblättern

Hier könnt Ihr im Tagebuch rückwärts und vorwärts blättern.