Grafik zum Rücksprung bzw. Aufruf der Startseite des Tagebuchs von Berner Sennenhund Max.

Dienstwagentuning, Teil IIScrollt nach unten und lest weiter.

Dienstabteil, 1. Klasse Max' Hundebox ist endlich fertig.

In den letzten Tagen klingelte Vatis Handy und ein Lächeln huschte über sein sonst eher ernstes Gesicht – Herr Runggaldier von box4dogs war am Apparat und verkündete, dass meine Hundebox für den königlich sächsischen Berner Sennenhund Dienstwagen fertig ist und eingebaut werden kann. Klasse!

Vor drei Monaten, Mitte Oktober 2022, waren Mutti und Vati schon einmal bei ihm in Stegaurach zu Besuch und haben meine Transportbox für meinen Muttis VW Caddy Maxi ausmessen lassen und in Auftrag gegeben. Sein Auftragsbuch war voll, Material recht knapp und die Weihnachtszeit mit dem Jahreswechsel standen vor der Tür – Geduld war angesagt, es wäre so oder so nicht zu ändern gewesen.

So war die Freude für alle groß – auch die heutige Aufregung am zeitigen Samstagfrüh. Während ich noch meinem Schönheitsschlaf frönte, machten sich Mutti und Vati schon abfahrtbereit. Die Straßen waren feucht, kalte Temperaturen und vom Wetterbericht angekündigte, weitere Schneefälle sprachen nicht gerade für optimale Reisebedingungen und den 600 Kilometern bis nach Oberfranken und wieder zurück.

Berner Sennenhund Max liegt im Zwinger und schläft auf dem Rücken.
Max scheint die Abfahrt seiner Eltern zu verpennen.

Zeitiges Abfahren sichert zeitige Heimkehr und somit wurde gegen 07:00 Uhr mein königlich sächsischer Berner Sennenhund Dienstwagen vorgefahren – und ehe ich mich versah, verschwanden meine Eltern, wie damals, ohne mich in der Dunkelheit. Na prima.

Trotz wettertechnischen Unbilden waren beide nach drei Stunden in Bayern angekommen – und meine Hundebox wartete dort schon auf deren Einbau. Mutti und Vati staunten nicht schlecht, als die Hundebox in Natura und voller Größe vor Ihnen stand. Ob sie auch wirklich passt?

Die Alu-Hundebox ist Bereit für den Einbau in den VW Caddy Maxi.
Meine Hundebox steht schon bereit.

Sie passt – und zwar auf den Zentimeter genau, Herr Runggaldier hat echt saubere Arbeit geliefert. Die Halterungen für die Gummimatte zum Stoßfängerschutz und die Gasdruckfeder für die Tür mussten noch montiert und kleinere Funktionstests durchgeführt werden, die zur Zufriedenheit aller ausgefallen sind – eine gute Kaffeelänge später war alles geschafft. Mutti und Vati waren sehr zufrieden, Herr Runggaldier bestimmt auch.

Vati konnte trotz klammer Finger noch seine Fotos machen und nach dem Überreichen etlicher Geldscheine, für die ich bestimmt zwei, drei Jahre gutes Futter bekommen hätte, machten sich beide wieder auf dem Heimweg – zurück nach Sachsen, zurück zu mir.

Fotos vom Einbau der Hundbox

Fotos Mutti und Vati ist wieder zu Hause.

Umblättern

Hier könnt Ihr im Tagebuch rückwärts und vorwärts blättern.

  • Grafik zur Navigation zum ersten Eintrag im Tagebuch
  • Grafik zur Navigation zum vorhergehenden Eintrag im Tagebuch
  • Grafik zur Rückkehr auf die Startseite des Tagebuchs von Berner Sennenhund Max
  • Grafik für deaktivierte Navigation / letzter Veitrag erreicht
  • Grafik für deaktivierte Navigation / letzter Veitrag erreicht